Treffen der km2 Bildung in Weinheim

Träger- und Stiftungskonferenz diskutiert Wirksamkeit der km2 Bildung

Am 21. und 22. November 2016 fand eine Träger- und Stiftungskonferenz aller Vorhaben Ein Quadratkilometer Bildung in Weinheim statt zudem auch die MitarbeiterInnen der Pädagogischen Werkstätten und VertreterInnen der Kommunen eingeladen waren. Im Mittelpunkt beider Tage standen erstens Effekte von Bildungsnetzwerken auf den Bildungserfolg und die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen aus unterprivilegierten Familien. In einem Theorie-Praxis-Dialog sollte im Gespräch geprüft werden, wie Ein Quadratkilometer Bildung als Programm künftig aufgestellt sein sollte. Zweitens wurde diskutiert, welche Funktionen lokale Unterstützungssysteme wie die Pädagogischen Werkstätten in Bildungsnetzwerken haben. Dabei wurde dem Verhältnis von fachlicher Autonomie eines multiprofessionellen Teams einer Pädagogischen Werkstatt und seiner Verbundenheit mit den Programmpartnern in Land, Kommune und Zivilgesellschaft auf den Grund gegangen. Die Tagung zielte also darauf, dass alle zivilgesellschaftlichen und kommunalen Partner das Wissen über Bildungsnetzwerke, ihre Wirkungen und deren Evaluierbarkeit sowie über die Handlungslogik einer Pädagogischen Werkstatt teilen.

 

Mehr dazu unter: http://www.freudenbergstiftung.de/de/ueber-uns/aktuelles/2016/wirkungen-nutzen-und-strukturen-von-bildungsnetzwerken.html

Kommentar schreiben

Kommentare: 0