(2017 FASD 002) Lebenslang durch Alkohol - Infoveranstaltung FASD

Fetales Alkoholsyndrom bei Kindern und Jugendlichen

für Pädagoginnen und Interessierte

Download
Infobroschüre FASD
FASD_Broschuere_2013_fuer_HP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 239.7 KB

Lebenslang durch Alkohol

Infoveranstaltung zum Krankheitsbild FASD

 

Trinkt die werdende Mutter Alkohol, hat das Ungeborene in kürzester Zeit den gleichen Blutalkoholspiegel wie die Mutter. Alkohol gelangt ungehindert zum heranwachsenden Kind und wirkt dort unmittelbar schädigend auf alle Zellen und deren Teilung, d.h. auf die gesamte Entwicklung des Kindes. Alkohol beeinträchtigt das körperliche Wachstum, die Organbildung und ruft vor allem im zentralen Nervensystem (ZNS) erhebliche Schäden hervor. Man spricht vom Fetalen Alkoholsyndrom (FASD). Bis heute ist eine eindeutige Diagnose nicht überall möglich. Viele Kinder und Jugendliche mit FASD zeigen ein stark herausforderndes Verhalten. Sie haben ähnliche Aufmerksamkeitsdefizite und Verhaltensprobleme wie Kinder und Jugendliche mit AD(H)S.

 

Die Infoveranstaltung soll einen ersten Einblick in das Thema FASD liefern und einen Überblick geben über Erscheinungsformen und Auswirkungen des Krankheitsbildes. Außerdem geben die Referentinnen Tipps und Hinweise für Fachkräfte und Antwort auf die Frage, was in Bildungseinrichtungen getan werden kann.

 

Referentin: Stephanie Gluschke

 

Datum: 28. Juni 2017 von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Ort: Pädagogische Werkstatt, Ein Quadratkilometer Bildung, Dr.-Wilhelm-Külzstr. 66, 15517 Fürstenwalde

Veranstaltung: 2017 FASD 002

TN-Zahl: max. 20 Personen

Anmeldung mit Nummer (bis 14.06.2017) über die Webseite oder per Formular

Weitere Informationen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0