(2017 TRA 001) "Trauma" was ist das? Fortbildung zur Sensibilisierung

Theorieinputs und praktische Erfahrungen

Für Pädagog*innen


"Trauma" was ist das? Fortbildung zur Sensibilisierung

 

Es ist nicht einfach, Traumatisierung und deren Auswirkungen zu erkennen und im hektischen Arbeitsalltag einfühlsam und gleichzeitig kompetent damit umzugehen. Diese Fortbildung richtet sich an Erzieher*innen, Pädagog*innen und andere Personen, die in ihrem Arbeitsumfeld mit potenziell von traumatischen Erlebnissen geprägten Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen arbeiten und sich eine grundlegende Orientierung sowie praktische Hinweise für den Arbeitsalltag wünschen. Fortbildungsinhalte:

  • Was sind Traumata?
  • Sensibilisierung der Teilnehmenden in Bezug auf den pädagogischen Umgang mit Traumata
  • Rahmenbedingungen und Handlungsmöglichkeiten, die in Einrichtungen alltägliche Normalität und Verlässlichkeit
  • schaffen

Neben kurzen Theorieinputs sollen praktische Erfahrungen anhand von Beispielfällen reflektiert werden. Die aktive Mitwirkung der Teilnehmenden ist darum ausdrücklich erwünscht!

 

Referentin: Kristin Draheim (RAA Brandenburg)

 

Zielgruppe: Erzieher*innen, Pädagog*innen und andere Personen, die in ihrem Arbeitsumfeld mit potenziell von traumatischen Erlebnissen geprägten Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen arbeiten

Datum: 13.09.2017 15:00-18:00 Uhr

Ort: Pädagogische Werkstatt, Dr.-Wilhelm-Külz-Str. 66, 15517 Fürstenwalde

Anmeldung mit Nummer (bis 30.08.2017) über die Webseite oder per Formular

Teilnehmer*innenzahl: 6-16

Kosten: keine

 

Weitere Informationen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0